Datenschutzerklärung nach der DSGVO

 

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist das:
Ludwig-Erhard-Berufskolleg des Kreises Paderborn
Schützenweg 4
33102 Paderborn
Telefon: 05251 1423300
E-Mail: info(at)lebk.de
Internet: www.lebk.devertreten durch die Schulleiterin OStD' Christiane Menne, E-Mail: info(at)lebk.de.

Datenschutzbeauftragter unserer Schule ist OStR Jörg Filmar, E-Mail: info(at)lebk.de.

 

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten des Schulträgers

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Herr Dr. Piecha
Aldegreverstr. 10 - 14
33102 Paderborn
Telefon: 05251 308 - 8500

E-Mail: piechas(at)kreis-paderborn.de

 

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

 1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder

eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem des Nutzers
  3. Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  4. Die IP-Adresse des Nutzers
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Websites, von d enen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  7. Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

 2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

V. Verwendung von Cookies

 a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet keine Cookies.

 

VI. Registrierung

 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern keine Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren.

 

VII. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

 1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist kein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

 2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

 4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

 5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

VIII. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

 1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

 2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

 3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 4. Recht auf Löschung

a. Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b. Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c. Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Links zu anderen Websites

Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten. Wir sind als Anbieter für eigene Inhalte nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind unter Umständen Links auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Für fremde Inhalte, die über Links zur Nutzung bereitgestellt werden, übernehmen wir keine Verantwortung und machen uns deren Inhalt nicht zu Eigen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte sowie für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Website, auf die verwiesen wurde. Für fremde Hinweise ist die Schule nur dann verantwortlich, wenn sie von ihnen, das heißt auch von einem eventuellen rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt, positive Kenntnis hat, und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern.

Der Zugriff auf unsere E-Learning- und E-Mailplattform kann nur durch eine Registrierung erfolgen, die i.d.R. durch uns geschieht. Die E-Learning- und E-Mailplattform ist auf internen Servern gespeichert und gibt an dritte keinerlei Daten weiter. Zugriff auf die während des Unterrichts anfallenden Daten, deren Speicherung und die schülerbezogenen Daten können nur vom Fachlehrer eingesehen werden, der diese Daten zur Durchführung seines Unterrichts benötigt.

 11. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Im Beschwerdefall können Sie sich z. B. an folgende Stellen wenden:

Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen,

Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Tel.: 0211/38424-0, poststelle(at)ldi.nrw.de.

Bei der Bezirksregierung Detmold: Heiko Kanthak, heiko.kanthak(at)brdt.nrw.de

Für den Kreis Paderborn: Herr Dr. Piecha, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Veranstaltungen im Oktober 2021

11.10. - 23.10.2021: Herbstferien


Weiterhin bieten wir Beratung an:-> zur Beratungsanfrage

  • Europäischer Austausch trotz Corona

    Wenn man in einem vom Distanzunterricht geprägten Schuljahr annimmt, dass internationale Austauschprojekte gänzlich auf der Strecke geblieben seien, so täuscht man sich. Am LEBK tut sich nach wie vor viel in Sachen Europa. Allein im letzten Jahr beteiligten sich insgesamt mehr als 120 Schülerinnen und Schüler aus der Höheren Handelsschule, dem Wirtschaftsgymnasium und der kaufmännischen Assistenten an einem europäischen Projekt.  In dem eTwinning-Projekt „Digital EU and YOU – What a smart school could look like“ beispielweise, das in Anlehnung an das Thema des letzten europäischen Wettbewerbs ausgewählt wurde, waren insgesamt 25 Lernende vom LEBK eingebunden, die sich gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus Spanien, der Türkei, Irland, einer weiteren deutschen Schule aus Bremerhaven und  einer Schule aus Italien auf eine Zeitreise begaben: das Thema Digitalisierung stand dabei im Vordergrund und die Schülerinnen und Schüler erforschten gemeinsam, wie die Kommunikation zwischen MitschülerInnen und LehrerInnen früher stattgefunden hat, wie sie heute ist und wie die Kommunikation und die Schule der Zukunft wohl aussehen könnte. Beeindruckend war insbesondere das internationale Webinar, in dem Schülerinnen und Schüler aus jedem Land spezielle Tools vorstellten. Endprodukt dieses Online-Projektes war ein e-magazine in dem alle Ergebnisse noch einmal festgehalten wurden. (Infos siehe unter: eTwinning Live.)  Auch die Europaklasse des Wirtschaftsgymnasiums tauschte sich mit ihren Erasmus Partnern Online über die Themen Digitalisierung und den Klimawandel aus – und das alles in englischer Sprache. „International Teams“ wurden gebildet und in gemeinsamen Online-Videokonferenzen tauschten sich die Schülerinnen und Schüler über die genannten Themen aus und erstellten gemeinsam Präsentationen und füllten Padlets mit Inhalten.  Auch in diesem Schuljahr geht das LEBK wieder mit mächtigen Schritten voran, erstmalig wurde jetzt eine Europa-Profilklasse in der Höheren Handelsschule eingerichtet, die sich von nun an mit der europäischen Geschichte, den europäischen Institutionen und Europäischer Landeskunde beschäftigt. Fester Bestandteil dieses zweistündigen Differenzierungskurses ist außerdem ein eTwinning Projekt, indem sich die Schülerinnen und Schüler mit Partnern aus ganz Europa über ein bestimmtes Thema austauschen. Die WG21b startete ebenfalls in das Abenteuer Europa und nimmt am Erasmus Projekt „Europe’s Eyes Inspiration, Innovation, Integration“ teil und freut sich schon auf erste reale Begegnungen im November. Drücken wir die Daumen, dass es diesmal nicht nur beim virtuellen Austausch bleibt. Es bleibt spannend in Sachen Europa – freuen wir uns also auf viele weitere internationale Begegnungen.      
  • EULE startet wieder

    EULE startet wieder! kostenlose Kurse für die Generation „55 plus“ in Paderborn und Büren Nach einer 18-monatigen Zwangspause durch die Corona-Pandemie freuen sich die EULE-Projekte an den Schulorten Paderborn und Büren wieder Gäste in ihrem Generationen verbindenden „Projekt EULE – Schüler unterrichten Senioren“ begrüßen zu dürfen. In diesem vom Ludwig-Erhard-Berufskolleg und den Caritasverbänden Paderborn und Büren seit Februar 2009 bzw. Januar 2008 durchgeführten Projekt bieten Schülerinnen und Schüler des Ludwig-Erhard-Berufskollegs auch im Schuljahr 2021/22 wieder kostenlose Kurse für alle Interessierte der Generation „55 plus“ an, die sich in entspannter Atmosphäre weiterbilden möchten. Am Schulort Paderborn findet die diesjährige Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 16.09.2021 um 15:15 Uhr, Schützenweg 4, statt. Das vorläufige Kursangebot umfasst die Bereiche Computer- und SmartphoneNutzung sowie das Erlernen bzw. Vertiefen von Kenntnissen in Englisch und Spanisch. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Internetseite www.eule.lebk.de. Für den Schulort Büren ist die Auftaktveranstaltung für Freitag, 01.10.2021, 14:00 Uhr in der Schulaula des LEBK Büren, Almestraße 5, terminiert. Das vorläufige Kursangebot umfasst neben Kursen in den Fremdsprachen Englisch, Russisch und Spanisch auch Kurse im Umgang mit dem eigenen Smartphone. Für ausführliche Informationen steht Ihnen die Internetseite www.projekt-eule.de zur Verfügung. An beiden Schulorten ist darüber hinaus die Einrichtung eines Cafés (in den Räumen der Schule) geplant, in dem sich Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer, Schülerinnen und Schüler sowie die projektbetreuenden Lehrkräfte im Anschluss an die jeweils 60-minütigen Kurse bei Kaffee/Tee und Gebäck zu einem Gedankenaustausch einfinden können. Auf diese Weise unterstützt auch das Café EULE die Bemühungen das Miteinander der Generationen „Ü 55“ und „U 20“ zu vertiefen. Schauen Sie doch einfach einmal unverbindlich im Projekt EULE herein und erleben Sie selbst die besondere Atmosphäre dieses Generationen verbindenden Projekts. Die EULE-Projekte in Paderborn und Büren freuen sich sehr auf Ihren Besuch! Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie neben dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch einen Nachweis Ihres Impfschutzes mitbringen müssen.
  • Connect – Dein Berufseinstieg im Kreis Paderborn

        Vom 20.09.2021 bis zum 25.09.2021 findet die Connect Ausbildungsmesse statt. Finde hier deinen Berufseinstieg und nutze die vielfältigen Angebot für die Zeit nach der Schule. Es gibt digitale Informationsangebote für Eltern sowie Tage der offenen Betriebstür. Weitere Informationen unter  https://connectausbildungsmesse.de    
  • Jürgen Wilken verabschiedet

      Nach 36 Schuljahren am Ludwig-Erhard-Berufskolleg wurde StD Jürgen Wilken zum Ende des Schuljahres in einer kleinen Feierstunde offiziell aus dem Schuldienst verabschiedet.  „Es ist schon sehr selten, wenn ein Lehrer fast 36 Jahre seines Berufslebens an einer Schule verbringt. Man kann zu Recht sagen, mit Ihnen geht ein Stück LEBK-Geschichte.“ betonte Schulleiterin Christiane Menne in ihrer Abschiedsrede.  Jürgen Wilken kam 1985 nach seinem Referendariat in Freiburg an das Ludwig-Erhard-Berufskolleg. Er unterrichtete die Fächer Deutsch und Wirtschaftswissenschaften. Der Schwerpunkt seiner unterrichtlichen Tätigkeit im Fach Deutsch lag im Wirtschaftsgymnasium und der Höheren Handelsschule. Seine Leidenschaft galt dem Theaterbesuch, die Kooperationen mit dem Bielefelder und Paderborner Theater hat Jürgen Wilken in besonderer Weise gefördert.  Zahlreiche Generationen von Schülerinnen und Schüler besuchten mit ihm Vorstellungen in ganz Nordrhein-Westfalen.  In seiner Funktion als Studiendirektor war Jürgen Wilken verantwortlich für das Qualitäts- und Fortbildungsmanagement und den Fachbereich Deutsch. In dieser Zeit hat er wichtige Beiträge für die qualitative Weiterentwicklung des Ludwig-Erhard Berufskolleg geleistet.   Schulleiterin Christiane Menne würdigte die ruhige und zuverlässige Art von Jürgen Wilken sowie die Gewohnheit „anstehende Fragen aus anderem Blickwinkel zu beleuchten. Dadurch haben Sie die schulische Arbeit gewinnbringend unterstützt.“ Das Kollegium des LEBK wünscht Jürgen Wilken für seine Zukunft alles Gute. - Bis dann!